Nutzungsbedingungen

 

Definitionen

Vertrag/Nutzungsbedingungen – dieser Vertrag des Portalbenutzers, abgeschlossen zwischen jedem Benutzer und dem Portal.

Abtretungsvertrag – ein Abtretungsvertrag, der zwischen dem Kreditoriginator als Abtretender und dem Benutzer als Käufer abgeschlossen wird, und kraft dessen der Kreditgeber (der Abtretende) seinen sich vom Kreditvertrag ergebenden Anspruch am Benutzer (dem Käufer) überträgt.

Abtretender – ein Kreditgeber (Kreditoriginator oder ein anderer Benutzer), der, kraft des Abtretungsvertrags, seinen Anspruch an einem anderen Benutzer (dem Käufer) überträgt.

Käufer – ein Benutzer, der vom Abtretenden einen Anspruch gekauft hat.

Kreditnehmer – eine natürliche oder juristische Person, mit der der Kreditoriginator einen Kreditvertrag abgeschlossen hat.

Kreditnehmerzahlungen – vom Kreditnehmer getätigte Kreditrückzahlungen, Zinszahlungen, Vertragsstrafen – Zahlungen, Verzugsstrafen – Zahlungen und Zahlungen anderer sich aus dem Kreditvertrag ergebenden zusätzlichen Ansprüche.

Geschäftstag – Jeder Tag, an dem die Banken in Estland oder im entsprechenden EU-Mitgliedsstaat verkaufsoffen sind, ausgenommen Samstag, Sonntag und offizielle Feiertage.

Kreditgeber – ein Benutzer, der einen Anspruch gegenüber dem Kreditnehmer besitzt.

Anspruch – der Anspruch des Kreditgebers gegenüber dem Kreditnehmer oder ein Teil davon, der sich aus dem Kreditvertrag ergibt. Der Anspruch kann die Kreditsumme, den Zins und andere zusätzliche Ansprüche in voller Höhe enthalten. Der Anspruchsbetrag wird im Abtretungsvertrag genau festgelegt.

Anspruchsbetrag – der Kredit oder ein Teil davon, in dem Ausmaß, in dem der Abtretende den Anspruch am Käufer überträgt und der (gegebenenfalls) zusammen mit dem Auf-/ Diskontpreis den Anspruchspreis bildet.

Anspruchsantrag – Der Antrag eines Benutzers, der beim Portal in Bezug zum Kauf (zur Übertragung) eines einzelnen oder mehrerer vom Benutzer ausgewählter Ansprüche eingereicht wird.

Anspruchspreis – Die zwischen Kreditgeber und Benutzer für die Anspruchsübertragung vereinbarte im Abtretungsvertrag festgelegte Gebühr, die aus dem Anspruchsbetrag und (gegebenenfalls) dem Diskont-/ Aufpreis besteht.

Iuvo – Iuvo group OÜ, Registrationscode 14063375, die das Portal betreut und verwaltet, die Ansprüche der Käufer verwaltet und andere Verantwortlichkeiten wahrnimmt, die im Abtretungsvertrag und in diesen Nutzungsbedingungen festgelegt sind.

Zins – Die Vergütung für die Inanspruchnahme des Kredits, die gemäß dem Kreditvertrag berechnet wird und vom Kreditnehmer zu bezahlen ist.

Kredit – Der Kapitalwert des dem Kreditnehmer laut dem Kreditvertrag eingeräumten Kredits, der noch nicht zurückgezahlt ist oder ein Teil davon, der, kraft des Abtretungsvertrags, vom Kreditnehmer zurückgezahlt wird und der vom Portal zugunsten des Kreditgebers vertrieben wird.

Kreditvertrag – Ein Kredit-, Leasing-, Darlehensvertrag oder eine finanzielle Vereinbarung anderer Art, die zwischen dem Kreditoriginator und dem Kreditnehmer abgeschlossen ist.

Minimaler Anspruchsbetrag – Der minimale Betrag eines einzelnen Anspruchs, wie er vom Portal festgelegt ist und im Portal angegeben ist, ausgenommen jeglichen Aufpreis oder Diskontpreis, für die der Benutzer separate Ansprüche kaufen kann. Der Anspruchsbetrag bildet (gegebenenfalls) zusammen mit dem Auf- und Diskontpreis den Anspruchspreis.

Parteien – Der Benutzer und das Portal.

Personenbezogene Daten – sind all jene Informationen, die vom Portal bearbeitet werden und die sich auf eine natürliche Person beziehen oder zumindest beziehbar sind und so Rückschlüsse auf deren Persönlichkeit erlauben.

Portal – bedeutet iuvo und die von IUVO entwickelten und bedienten Seiten unter dem Domainnamen www.iuvo1.Reengineering und die es ihren Benutzern erlauben, unterschiedliche interaktive davon angebotene Leistungen zu nutzen, indem sie im Umfang dieser Seite handeln.

Portalkonto/-konten – das im Portal angegebene Bankkonto/-konten, auf das, gemäß diesen Nutzungsbedingungen, der Benutzer seine Geldmittel einzahlt, um im Portal Transaktionen tätigen zu können und das separat von anderem Vermögen des Portals aufbewahrt wird.

Preisliste – die geltende Preisliste für die Dienstleistungen im Portal, die im Portal veröffentlicht ist und einen wesentlichen Teil des Vertrages darstellt.

Vertraulichkeitspolitik – ein Dokument, das auf der Webseite des Portals hochgeladen ist und das Auskunft über die Tätigkeiten des Portals im Zusammenhang mit der Bearbeitung von personenbezogenen Daten anbietet.

Anmeldeantrag – Ein vom Benutzer am Portal gemäß Teil 2 dieser Nutzungsbedingungen unterbreiteter Antrag.

Leistungsgebühr – Eine in der Preisliste angegebene Gebühr, die vom Benutzer am Portal für die Bearbeitung seiner Ansprüche gemäß den Vertragsregelungen und/oder den Abtretungsvertrag erhoben wird, oder jede andere in diesem Vertrag vereinbarte und in der Preisliste angegebene Gebühr.

Übersicht – Eine im Portal automatisch erzeugte Übersicht der vom Benutzer ausgewählten Ansprüche und der vom Benutzer angegebene Beträge, für die der Benutzer Ansprüche kaufen will.

Benutzer – Eine am Portal als sein Benutzer angemeldete Person, einschließlich die Abtretenden, die Käufer und die Kreditgeber.

Bankkonto des Benutzers – Ein auf dem Namen des Benutzers eröffnetes Konto bei einer Kreditinstitution, das die Bedingungen zur Prävention von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung im Sinne des Gesetzes über die Prävention von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung erfüllt.

ID Nummer des Benutzers – eine persönliche Nummer jedes Portalbenutzers, die vom Auftraggeber benutzt wird, um den Benutzer zu identifizieren. Die ID Nummer des Benutzers dient auch für die Zuordnung der auf das vom Benutzer Portalkonto überwiesenen Geldmittel zu dem virtuellen Konto des Benutzers.

Benutzerprofil – Die persönliche Seite des Benutzers im Portal, die nach der Anmeldung des Benutzers automatisch erstellt wird und die dem Benutzer ständig nach Eingabe seiner E-Mail Adresse und Passwort im Portal zugänglich ist.

Virtuelles Konto – ein separates Konto, das vom Portal für jeden Benutzer zwecks Aufzeichnung der sich aus den Nutzungsbedingungen, Abtretungsvertrag und Kreditvertrag ergebenden Abrechnungen und Transaktionen errichtet wird.

Auto Invest – Eine den Portalbenutzern zur Verfügung stehende Funktion, die es den Benutzern (Anlegern) erlaubt, im Portal aufgeführte Ansprüche automatisch nach vom Benutzer vorgegebenen Kriterien zu finanzieren.

Anmeldung im Portal und Erstellung des Benutzerprofils
1. Die Leistungen des Portals können nur von angemeldeten Benutzern in Anspruch genommen werden, die mit dem Portal einen Vertrag abgeschlossen haben.
2. Um einen Anmeldeantrag zu senden und die Nutzungsbedingungen zu bestätigen muss der Benutzer teilnahmeberechtigt sein, und der Benutzer muss über das Portal bestätigen, dass er nach den folgenden Kriterien teilnahmeberechtigt ist:
3. Der Benutzer ist eine natürliche oder juristische Person;
4. Falls der Benutzer eine natürliche Person ist, muss der Benutzer mindestens 18 Jahre alt sein;
5. Der Benutzer muss ein Bankkonto des Benutzers haben, und der Benutzer muss berechtigt sein, über dieses Konto und über den (gegebenenfalls) darin bestehenden Geldmittel frei zu verfügen;
6. Gegenüber dem Benutzer dürfen keine Insolvenzverfahren eröffnet worden sein;
7. Der Benutzer darf nicht gemäß einem in Kraft getretenen Urteil in seiner Geschäftsfähigkeit beschränkt sein.
8. Der Benutzer muss bestätigen, dass er zum Zeitpunkt der Zusendung seines Anmeldeantrags und der Bestätigung der Nutzungsbedingungen vollständig geschäftsfähig ist und dass er nicht unter dem Einfluss von Alkohol, Drogen, psychoaktiven, toxischen oder anderen Betäubungsmitteln ist.
9. Der Benutzer muss sich im Portal durch Ausfüllung des Anmeldeantrags und Bestätigung dieser Nutzungsbedingungen anmelden. Nach der Benutzeranmeldung werden im Portal automatisch ein Benutzerprofil und ein Virtuelles Konto erzeugt. Nach der Anmeldung des Benutzers im Portal wird ihm vom Portal eine eindeutige ID Nummer des Benutzers zugeteilt.
10. Um das Benutzerprofil zu erreichen und zu benutzen, muss der Benutzer vom Portal durch seine E-Mail Adresse und Passwort erkannt werden. Der Benutzer kann seine zur Identifizierung vom Portal benutzten E-Mail Adresse und Passwort gemäß den im Portal festgelegten Verfahren verändern.
11. Falls der Benutzer eine juristische Person ist, die die Nutzungsbedingungen bestätigt hat, ist das Portal berechtigt, den Unterschriftsberechtigten, dessen Zeichnungsberechtigung dem Portal vorgelegt wurde, als Benutzer zu identifizieren.

vii. Um die Nutzungsbedingungen zu bestätigen und die vom Portal angebotenen Leistungen in Anspruch zu nehmen und Ansprüche zu beziehen, muss der Benutzer die in Teil 3 dieser Nutzungsbedingungen vorgegebenen Schritte erfüllen, damit das Portal den Benutzer identifizieren kann.

viii. Das Portal darf die Anmeldung eines neuen Benutzers am Portal ablehnen, ohne die Gründe für die Ablehnung angeben zu müssen.

Das Benutzerprofil ist privat und nur der Inhaber des Benutzerprofils (der Benutzer) ist berechtigt sich einzuloggen und es zu benutzen.

Benutzeridentifizierung und Bestätigung der Transaktionen
1. Das Portal erkennt den Benutzer in Vereinbarung mit den Regeln des internen Kontrollsystems des Portals wie folgt:
2. Der Benutzer füllt vor Vertragsabschluss das Datenformular persönlich aus und weist oder legt die vom Portal angeforderten Identifikationsdokumente vor;
3. Durch eine Fernanmeldung, indem der Benutzer nach der Anmeldung im Portal auf das Portalkonto Geldmittel vom Bankkonto des Benutzers überweist. In diesem Fall wird das Portal den Benutzer anhand der von der Bank erhaltenen Information erkennen. Der Benutzer muss als Zahlungsreferenz die im Benutzerprofil erscheinende ID Nummer des Benutzers angeben.
4. Um den Benutzer ausreichend zu identifizieren, kann das Portal nach seinem eigenen Ermessen zu jedem Zeitpunkt mit dem Benutzer Kontakt aufnehmen, zusätzlich weitere Dokumente oder Informationen anfordern, die die Identität des Benutzers bestätigen und einseitig zusätzliche Anforderungen für die Erkennung des Benutzers bestimmen sowie andere Änderungen im Benutzererkennungsprozess einführen.

iii. Falls der Vertrag persönlich abgeschlossen wird, gilt der Vertrag zwischen dem Portal und dem Benutzer als abgeschlossen und tritt in Kraft nach der Unterzeichnung von den beiden Vertragsparteien. Falls der Vertrag rechnerfern abgeschlossen wird, gilt der Vertrag zwischen dem Portal und dem Benutzer als abgeschlossen und tritt in Kraft zum Zeitpunkt nach der Bestätigung dieser Nutzungsbedingungen im Portal seitens des Benutzers und nachdem das Portal den Benutzer identifiziert hat. Das Portal informiert den Benutzer über den Abschluss des Vertrages schriftlich per E-Mail auf die durch den Benutzer genannte Adresse. Der Benutzer hat in seinem Benutzerprofil Zugriff zu dem abgeschlossenen Vertrag und allen Abtretungsverträgen.
1. Der nach dem in den Nutzungsbedingungen festgelegten Verfahren ausgefüllte Anmeldeantrag und die Überweisung von Geldmitteln auf das Portalkonto bestätigen, dass der Benutzer bereit ist, das Portal und die darin angebotenen Leistungen in Vereinbarung mit den genannten Vertragsbedingungen zu benutzen.
2. Für die Anmeldung des Benutzers im Portal und für das Einloggen in seinem Benutzerprofil im Portal, muss er seine E–Mail Adresse und das entsprechende Passwort eingeben.
3. Die vom Benutzer im Portal nach Eingabe seiner E-Mail Adresse und Passwort ausgeführten Tätigkeiten werden als Unterschrift oder Bestätigung des Benutzers behandelt. Alle Zahlungen, Zahlungsanweisungen, Anweisungen, Anträge, Verträge, sowie andere Dokumente, die vom Benutzer im Portal nach Eingabe seiner E-Mail Adresse und seines Passworts nach den Anweisungen im Portal bestätigt oder unterbreitet werden, sind bindend für den Benutzer und das Portal.

vii. Das Benutzerpasswort gilt als vertrauliche Information und der Benutzer und das Portal verpflichten sich, diese Information nicht zu veröffentlichen oder Dritten bekannt zu geben. Der Benutzer muss sein Passwort sicher aufbewahren, es regelmäßig ändern/aktualisieren, jedoch mindestens so oft, wie das Portal es vorschreibt.
viii. Falls das Benutzerpasswort Dritten bekannt geworden ist oder bekannt werden könnte, muss der Benutzer das Portal darüber schriftlich oder per Telefon informieren, wonach das Portal den Zugang zum Benutzerprofil so schnell wie möglich einsperren wird, solange der Benutzer keinen Antrag auf die Erstellung eines neuen Passworts eingereicht hat und das Portal nicht eingewiesen hat, den Profil zu entsperren.
1. Das Benutzerprofil wird gesperrt, wenn der Benutzer 5 (fünf) Mal nacheinander ein falsches Benutzerpasswort eingibt.
2. Das Portal ist berechtigt, jedoch nicht verpflichtet, den Zugang zum Benutzerprofil zu sperren, wenn das Portal einen unberechtigten Zugang zum Profil oder unberechtigte Benutzung des Passworts seitens eines Dritten vermutet oder den Verdacht zur Ausführung illegaler Transaktionen besteht sowie in anderen Fällen nach Ermessen des Portals, um die Sicherheit der Leistungen, den Schutz vor Verstößen und die Vertraulichkeit des Benutzers und/ oder anderer Portalkunden sicherzustellen, oder um Verluste zu vermeiden, die dem Portal oder seinen Kunden zugefügt werden könnten.

3. Das Portal ist berechtigt, eine Transaktion abzulehnen, wenn:
4. Der Benutzer gegen die Nutzungsbedingungen verstoßt;
5. Das Portal Bedenken über die Identität des Benutzers hat, und das Portal den Benutzer nicht erreichen konnte , um den Inhalt der Transaktion zu bestätigen;
6. Die Anweisungen des Benutzers unklar oder unvollständig wegen unterbrochener Kommunikation sind;
7. in anderen in Art. 3.10 dieser Nutzungsbedingungen festgelegten Fällen.

Virtuelles Konto und Überweisung von Geldmitteln

1. Jeder Benutzer hat eine persönliche Unterseite (“Virtuelles Konto”), das im Portal eröffnet wird, damit seine Transaktionsbilanz sowie bestimmte andere finanziellen Handlungen und Ansprüche verzeichnet werden. Das Konto stellt das Guthaben dar, das auf dem Portal dem Benutzer zur Verfügung für seine Transaktionen steht, die der Benutzer getätigt hat oder zu tätigen hat (einschließlich zur Erfüllung der finanziellen Verpflichtungen des Benutzers).
2. Wenn in diesen Nutzungsbedingungen nichts Abweichendes vorgesehen ist, darf der Benutzer jederzeit das Guthaben von seinem Konto abheben, mit dem entsprechenden Antrag an das Portal bestimmt er den Betrag, den er abheben möchte. Die oben genannten Anweisungen gelten als Anweisungen des Benutzers am Portal, das oben erwähnte positiven Guthaben auf das aktuelle Konto des Benutzers zu überweisen, die der Benutzer im Voraus dem Portal erteilt hat und die den in Art. 4.4 dieser Nutzungsbedingungen genannten Anforderungen entsprechen. Davor soll der Benutzer dem Portaloperator Geldmittel nach dem Verfahren laut Art. 4.8 überwiesen haben.

iii. Wenn in diesen Nutzungsbedingungen nichts Abweichendes vorgesehen ist, darf der Benutzer auf das Konto im Portal Geldmittel zwecks Transaktionen überweisen, die der Benutzer getätigt hat oder zu tätigen hat, der Betrag wird vom Benutzer festgelegt, indem er die entsprechenden Geldmittel auf das Konto im Portal überweist, unter Anwendung des entsprechenden Antrags, wie er vom Portal vorgegeben ist. Das Portal kann nach seinem Ermessen Einschränkungen oder Anforderungen über den minimalen oder maximalen Geldmittelbestand auf das Konto festlegen.
iv. Das Portal bewahrt die vom Benutzer überwiesenen Geldmittel als Mandatar (Estnisch: käsundisaaja) im Namen des Portals auf ein Kontokorrentkonto (Portalkonto) aus, das zu diesem Zweck bei einer im Handelsregister von Estland eingetragenen Kreditinstitution, oder bei einer Tochtergesellschaft einer ausländischen im Handelsregister von Estland eingetragenen Kreditinstitution, oder in einer Kreditinstitution, die in einem anderen Vertragsmitglied des Europäischen Wirtschaftsraumes eingetragen ist oder ihren Geschäftssitz dort hat, eröffnet ist. Das Portal bewahrt diese Geldmittel separat von seinen eigenen Geldmitteln auf. Das Portal berechnet und schuldet dem Benutzer keine Zinsen oder andere Prämien für die Geldbeträge, die dem Portal überwiesen sind.
v. Der Benutzer darf über das Portal Transaktionen abschließen, einschließlich Ansprüche kaufen, verkaufen oder andere Zahlungen und/oder Transaktionen tätigen, aber nur mit dem Guthaben, das der Benutzer auf sein Portalkonto zu diesem Zweck, vor der entsprechenden Transaktion oder Handlung überwiesen hat, deshalb werden keine anderen Finanzverpflichtungen oder Anweisungen des Benutzers nach diesen Nutzungsbedingungen erfüllt. Die Überweisung wird als Plussaldo auf dem Benutzerkonto verzeichnet.

vi. Falls ein Benutzer eine Transaktion über das Portal getätigt hat, wird das Guthaben auf das Konto des Benutzers bis zu dem entsprechenden Betrag gesperrt, solange keine Zahlung aufgrund der Transaktion nicht getätigt ist, es werden keine anderen Transaktionen oder Abhebungen von diesem Guthaben seitens des Benutzers vorgenommen werden.

vii. Das Portal darf das Guthaben, das sich auf dem Konto des Benutzers befindet, für die Durchführung von abgeschlossenen Transaktionen oder Handlungen des Verbrauchers über das Portal in Vereinbarung mit diesen Nutzungsbedingungen und anderen Verträgen und Vereinbarungen, die vom Benutzer während der Nutzung des Portals abgeschlossen sind, benutzen. Das Portal kann die entsprechenden Geldmittel unter anderem zur Tilgung von Schulden des Benutzers gegenüber anderen Benutzern, Drittpersonen oder dem Portal benutzen, wobei die notwendigen Überweisungen innerhalb vernünftiger Zeit vorgenommen werden sollen. Das Portal wird keine finanziellen Verpflichtungen des Benutzers aus eigenen Mitteln begleichen und der Benutzer darf das vom Portal nicht verlangen.
viii. Um die erste Transaktion über das Portal zu tätigen, muss der Benutzer aus seinem aktuellen Konto auf seinen Name, das er auf dem Portal angegeben hat, dem Portal den Betrag überweisen, der für die Ausführung der entsprechenden Transaktion notwendig ist. Jederzeit nach der Betätigung der ersten Transaktion darf das Portal, nach seinem eigenen Ermessen, vom Benutzer verlangen, Geld aus seinem eigenen Konto, das er auf dem Profil im Portal eingegeben hat, dem Portal zu überweisen. Das aktuelle Konto, das in diesem Art. 4.8. genannt ist, soll den Anforderungen im Sinne des Art. 4.4. dieser Nutzungsbedingungen entsprechen.
ix. Auf Wunsch des Benutzers kann das Guthaben, das auf das Portalkonto vorhanden ist, auch auf ein anderes Bankkonto überwiesen werden, das der Benutzer bis dahin nicht für die Überweisungen zum Portal verwendet hat. Vor dem Vorlegen des Antrages für die Auszahlung im Sinne des Art. 4.9. soll der Benutzer dem Portal alle Informationen vorlegen, die notwendig sind, um zu beweisen, dass das genannte Konto auf dem Namen des Benutzers eröffnet ist und die entsprechende Kreditinstitution die Anforderungen des Gesetzes über die Prävention von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung erfüllt.

x. Das Portal ist berechtigt, Beträge von den Geldmitteln des Benutzers auf sein Portalkonto abzuziehen (das im entsprechenden virtuellen Konto des Benutzers auf dem Portal verzeichnet wird), um zu gewährleisten, dass der Benutzer seine sich aus den Nutzungsbedingungen und dem Abtretungsvertrag ergebenden Pflichten erfüllen wird, einschließlich für die Zahlung der Provisionsgebühren des Portals. Nach Abzug der Provisionsgebühren aus dem Guthaben auf dem Portalkonto wird das Portal den entsprechenden Betrag aus diesem Portalkonto aus ein anderes Bankkonto des Portals überweisen und danach werden diese Geldmittel zum Portalvermögen.

xii. Falls der Benutzer mehr als 12 (zwölf) Folgemonate keine Ansprüche besessen hat, ist das Portal berechtigt, das virtuelle Konto zu löschen. Falls auf das virtuelle Konto ein positives Guthaben zu verzeichnen ist, darf das Portal ab dem 13. (dreizehnten) Monat eine Gebühr für das Verwalten des virtuellen Kontos abheben, die Gebühr wird aus dem Guthaben auf das Konto abgezogen und der Wert wird nach der Preisliste festgelegt. Das virtuelle Konto kann erst gelöscht werden, wenn das Guthaben 0 (Null) Euro beträgt.

xiii. Das Portal erstellt dem Benutzer einen Kontoauszug aus dem virtuellen Konto mit allen getätigten Transaktionen. Die Kontoauszüge sind im Benutzerprofil zu finden.

xiv. Es ist verboten, im Portalkonto Geldmittel einzulegen, die auf unerlaubter Weise erworben sind. Im Falle solcher Verdacht erregenden Transaktionen werden die entsprechenden Behörden benachrichtigt, und das kann zum Blockieren aller Geldmittel auf dem Konto sowie zum Schließen des Kontos und Geldmitteleinzug führen.
xv. Falls zum Zeitpunkt der Anmeldung des Benutzers oder während der Vertragsdauer Verdacht auf Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung oder einen Versuch solcher Aktivitäten über das Portal besteht, ist das Portal berechtigt, die Anmeldung des Benutzers auf dem Portal zu verweigern, vom Benutzer keine Geldmittel anzunehmen und/oder den Zugang zum Benutzerprofil und/oder seinem virtuellen Konto einzusperren oder das Benutzerprofil zu schließen.

Kaufansprüche
i. Nach der Identifizierung des Benutzers gemäß dieser Nutzungsbedingungen, falls im Portalkonto genug Geldmittel bestehen (die im virtuellen Konto entsprechend verzeichnet sind), ist der Benutzer berechtigt, die vom Portal angebotenen Ansprüche zu kaufen, vorausgesetzt dass:
a. Der Benutzer nach seinem eignen Ermessen einen oder mehrere im Portal angebotene Ansprüche ausgewählt hat;
b. Der Benutzer im Anspruchsantrag den Anspruchspreis angegeben hat, zu dem der Benutzer einen oder mehrere Ansprüche kaufen will und seine Wahl bestätigt hat. Der Anspruchspreis besteht aus dem Anspruchsbetrag, der nicht unter dem minimalen Anspruchsbetrag liegen darf und (gegebenenfalls) den Auf-/ Diskontpreis;
c. Der Benutzer kann alle im Portal angebotenen sich aus Kreditverträgen ergebende Ansprüche gegenüber Kreditnehmer ganz oder teilweise kaufen;
d. Der Benutzer kann Ansprüche kaufen, deren gesamter Anspruchspreis nicht den Geldbestand im virtuellen Konto zum entsprechenden Zeitpunkt übersteigt.

ii. Alle Anspruchsanträge werden in chronologischer Folge verzeichnet und gemäß den im Portal zum entsprechenden Zeitpunkt anwendbaren Verfahren für Erfüllung der Anspruchsanträge ausgeführt. Bezüglich der Zeitermittlung ist die Systemzeit des Portals entscheidend. Das Portal ist zu jedem Zeitpunkt berechtigt, ohne den Benutzer vorzuwarnen, das geltende Verfahren zur Ausführung von Anträgen einseitig zu ändern und zu ergänzen.
iii. Nachdem der Benutzer die Ansprüche ausgewählt hat und die Beträge angegeben hat, wird dem Benutzer im Portal eine Übersicht herausgegeben. Neben jedem Anspruch in der Übersicht überlässt das Portal dem Benutzer das Recht auf Einsicht in den abzuschließenden Abtretungsvertrag. Der Benutzer muss die in der Übersicht im Portal Information auf Richtigkeit und Vollständigkeit überprüfen, und, falls der Benutzer das will, Änderungen der in der Übersicht enthaltenen Information vornehmen. Falls die in der Übersicht enthaltene Information dem ausgedrückten Wunsch des Benutzers entspricht, muss der Benutzer die Übersicht gemäß dem im Portal festgelegten Verfahren bestätigen.
iv. Nach der in Art. 5.3 festgelegten Bestätigung wird der Kauf bindend für den Benutzer und das Portal wird unmittelbar die in der Übersicht angegebenen Geldmittel vom Guthaben des Benutzers auf das Portalkonto abziehen. Der entsprechende Anspruch gilt als am Benutzer übertragen, sobald die Geldmittel aus seinem Portalkonto abgehoben werden und die entsprechende Transaktion auf dem virtuellen Konto des Benutzers verzeichnet wird.
v. Das Portal wird das Geldbetrag auf das Konto des Kreditgebers unmittelbar überweisen, jedoch spätestens innerhalb von 5 Geschäftstagen, nach den Bestimmungen des Art. 5.4. festgelegt.

vi. Durch dasAbsenden des Anspruchsantrags bevollmächtigt der Benutzer das Portal, die im Anspruchsantrag angegebenen Geldmittel vom Benutzerguthaben auf das Portalkonto an den entsprechenden Kreditgeber nach den Bestimmungen des Abtretungsvertrags zu überweisen.

vii. Der Benutzer bestätigt und ist einverstanden, dass der Benutzer nur Teile der vom Kreditoriginator im Portal aufgeführten sich aus dem Kreditvertrag ergebenden Ansprüche gegenüber dem Kreditnehmer kaufen kann. Indem er nur einen Teilanspruch kauft, der Benutzer bestätigt und erklärt sich einverstanden, dass die Ansprüche nicht die ganzen Ansprüche des Kreditgebers gegenüber dem Kreditnehmer darstellen und der Benutzer nicht der einzige Kreditgeber des Kreditnehmers laut dem Kreditvertrag wird und in diesem Fall wird das Portal, laut den Allgemeinen Bedingungen des Abtretungsvertrags und diesen Nutzungsbedingungen, den Anspruch zusammen mit den anderen sich aus dem Kreditvertrag ergebenden Ansprüchen anderer Portalbenutzer bearbeiten.
viii. Der Benutzer kann jederzeit die im Benutzerprofil angegebene Information über alle vom Benutzer im Portal ausgeführten Transaktionen, vom Portal am Benutzer ausgeführten Zahlungen und alle Abzüge, die das Portal vom Konto des Benutzers nach diesen Nutzungsbedingungen und den Vorschriften des Abtretungsvertrags vorgenommen hat, überprüfen.
ix. Falls wegen unterbrochener Systemoperationen des Portals das virtuelle Konto des Benutzers fälschlicherweise gutgeschrieben oder belastet wird, behält sich das Portal das Recht, das virtuelle Konto des Benutzers entsprechend zu belasten oder gutzuschreiben. Sollte nach Vornahme der Berichtigung der Zahlungen der Bestand im virtuellen Konto negativ werden, muss der Benutzer innerhalb von 3 (drei) Geschäftstagen ab dem Erhalt der Nachricht vom Portal auf das Portalkonto Geldmittel einzahlen, um den negativen Bestand auszugleichen.

Abschluss und Erfüllung des Abtretungsvertrags
i. Zusammen mit der in Art. 5.3 festgelegten Genehmigung muss der Benutzer nach dem im Portal festgelegten Verfahren die Bedingungen des Abtretungsvertrags für den Kauf des Anspruchs bestätigen.

ii. Der Abtretungsvertrag gilt zum Zeitpunkt der Bestätigung des Benutzers der Bedingungen des Abtretungsvertrags nach dem im Portal festgelegten Verfahren als abgeschlossen und der Benutzer wird Kreditgeber.

iii. Nach Abschluss des Abtretungsvertrags und während der ganzen Dauer hat der Benutzer Zugang zu dem Abtretungsvertrag über sein Benutzerprofil außerdem wird das Portal sofort dem Benutzer die entsprechenden Rechte einräumen, damit er jederzeit den Abzahlungsplan für den gekauften Anspruch und die geplante Kreditabzahlung und Zinszahlung einsehen kann. Der Kreditvertrag und andere zusammenhängenden mit dem Abschluss des Abtretungsvertrags verbundenen Dokumente werden dem Benutzer (dem Käufer) nicht ausgehändigt, sie werden im Portal oder durch den Abtretenden aufbewahrt.
iv. Der Kreditnehmer wird die Kreditnehmerzahlungen laut dem Kreditvertrag leisten. Nach Erhalt der Kreditnehmerzahlungen wird das Portal die erhaltenen Geldmittel unter allen Kreditgebern des Kreditnehmers verteilen, die Ansprüche gegenüber dem Kreditnehmer wie folgt haben:
a. Der erhaltene Grundschuldbetrag wird anteilmäßig je nach dem Betrag des Anspruchs jedes Kreditgebers gegenüber dem Kreditnehmer verteilt;
b. Der erhaltene Zinsbetrag und andere zusätzliche sich aus dem entsprechenden Anspruch ergebenden Ansprüche werden am Benutzer bezahlt, der den entsprechenden Anspruch besitzt;
c. Falls ein oder mehrere sich aus dem Kreditvertrag ergebenden Ansprüche, in deren Umfang der Kreditnehmer Kreditnehmerzahlung geleistet hat, in der Zeit zwischen der letzten Kreditnehmerzahlung und dem Erhalt dieser Kreditnehmerzahlung zugunsten eines anderen Kreditgebers (Käufer) übertragen wurde, werden der Zinsbetrag und die anderen sich aus dem entsprechenden Anspruch ergebende zusätzliche Ansprüche gemäß dem in Art. 7.4.2 festgelegten Verfahren zwischen dem Kreditgeber (dem Abtretenden) und dem Kreditgeber (dem Käufer) verteilt. Das erfolgt unter Rücksichtnahme der Anzahl der Tage zwischen dem Erhalt der vorherigen und dieser Kreditnehmerzahlung und wie lange der entsprechende Anspruch im Besitz des entsprechenden Kreditgebers war.

v. Das Portal wird die Transaktion unmittelbar auf dem virtuellen Konto des Benutzers verzeichnen, damit die vom oder auf dem Benutzer übertragenen Beträge zu sehen sind. Das Portal wird die Geldmittel auf das Konto des Benutzers spätestens 5 (fünf) Geschäftstage nach dem entsprechenden schriftlichen Antrag überweisen, indem es von den überwiesenen Geldmitteln die Leistungsgebühr und (gegebenenfalls) andere Zahlungen abzieht.

vi. Der Käufer ist informiert und erklärt sich einverstanden, dass für die Zwecke der Berechnung der Zinse, der gesetzlichen Verzugszinsen und anderen zusätzlichen Ansprüchen sowie der Beträge, die nach den Nutzungsbedingungen oder dem Abtretungsvertrag zu bezahlten sind, das Jahr aus 365 Tage besteht.

vii. Dem Benutzer versteht, dass die Möglichkeit besteht, dass der Kreditnehmer seine Verpflichtungen nicht erfüllt, infolgedessen ist es möglich, dass der Benutzer seinen Anspruch nicht in voller Höhe abbezahlt bekommt. Das Portal wird alle notwendigen und zulässigen Maßnahmen vornehmen, um die rechtzeitige und vollständige Rückzahlung des Anspruchs zu ermöglichen, ohne den Benutzer einzubeziehen. Im Falle von Kreditnehmerausfall haftet das Portal keinesfalls für die Sicherheit des Anspruchs und das Portal ist nicht verpflichtet, dem Benutzer den Anspruchspreis oder einen Teil davon zurückzuerstatten.
viii. Das Verfahren für die Zahlung des Anspruchspreises, die Bedingungen für die Rückzahlung der Ansprüche und andere Abtretungsbedingungen sind im Abtretungsvertrag festgelegt.
Rechte und Pflichten des Benutzers
i. Der Benutzer verpflichtet sich:
a. Das Portal nicht gesetzwidrig zu benutzen, darunter zwecks Betrugs oder Geldwäsche;
b. Bei der Anmeldung auf dem Portal und der Nutzung des Portals nur richtige Information zu einzugeben;
c. Nur sichere elektronische Kommunikations- und Datenübertragungsmittel und -geräte zu benutzen;
d. Das Portal unmittelbar schriftlich zu informieren, jedoch spätestens innerhalb von 3 (drei) Geschäftstagen, im Falle von Änderung des Benutzervornamens, -familiennamens, der E-Mail, Kontonummer oder anderer dem Portal überlassenen Information;
e. Bei der Kommunikation mit dem Portal Anstand und die allgemeingültigen Standarte einzuhalten.

ii. Durch die Bestätigung dieser Nutzungsbedingungen beteuert der Benutzer, dass er über den Kauf von Ansprüchen und Abschluss von Abtretungsverträgen entscheidungsfähig ist, sowie dass er alle Risiken, darunter das Risiko von Ausfall der Rückzahlung des Kredits oder einen Teil davon, versteht.

iii. Dem Benutzer ist es bewusst, dass Dritte, die Zugang zum Benutzerpasswort haben auch das Benutzerprofil benutzen könnten und Verpflichtungen im Namen des Benutzers übernehmen können. Falls das Benutzerprofil benutzt wird und auf das Portal Handlungen vorgenommen werden (einschließlich Kauf von Ansprüchen) und dabei die richtige E-Mail und Passwort des Benutzers benutzt wurden, gelten die Handlung im entsprechenden Benutzerprofil als vom Benutzer selbst vorgenommene Handlungen.
iv. Der Benutzer muss sicherstellen, dass auf dem Portalkonto ausreichend Geldmittel für die Ausführung von Zahlungen zur Verfügung stehen. Im Falle einer Geldmittelmangel führt das Portal die Zahlung und/oder Transaktion nicht durch. Das Portal haftet nicht für Verluste, die der Benutzer in dieser Hinsicht erleiden könnte.

v. Der Benutzer versteht und ist informiert, dass das Portal verpflichtet ist, die Vertraulichkeit der Personalangaben des Kreditnehmers sicherzustellen, demzufolge wird das Portal im Umfang des Abtretungsvertrags nur einen begrenzten Inhalt der Information über den Kreditnehmer offenlegen. Der Benutzer darf nicht vom Portal anfordern, solche vertrauliche Information über den Kreditnehmer offenzulegen und wird in diesem Zusammenhang keine Klagen gegenüber dem Portal oder dem Kreditnehmer erheben.

vi. Der Benutzer (der Käufer) wird während der Dauer des Abtretungsvertrags mit dem Kreditnehmer keinen Kontakt bezüglich des abgeschlossenen Abtretungsvertrags und den abgetretenen Anspruch aufnehmen, darunter auch den Kreditnehmer weder an seinem Wohnort oder noch an seinem Geschäftssitz besuchen, noch mit ihm über direkt oder über die sozialen Netzwerke kommunizieren, noch vom Kreditnehmer jegliche Zahlungen ohne Hilfeleistung des Portal anfordern, noch irgendwelche Ansprüche gegenüber dem Kreditnehmer erheben oder gegenüber dem Kreditnehmer jegliche gerichtliche oder schiedsgerichtliche Ansprüche geltend machen.

vii. Im Zusammenhang mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten des Verbrauchers hat jeder Benutzer die Rechte, die im Abschnitt 3 der Vertraulichkeitspolitik genannt sind, in Vereinbarung mit den Bestimmungen der Verordnung zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten (EU) 2016/679 sowie einen Anspruch gegen das automatisierte Treffen von Entscheidungen, darunter auch gegen das Profilieren es sei denn es sind die notwendigen Maßnahmen für den Abschluss einer Vereinbarung getroffen und die Verarbeitung erfolgt nach dem anwendbaren Recht und mit dem ausdrücklichen Einverständnis des Benutzers.

Rechte und Pflichten des Portals

i. Das Portal wird auf Anweisungen des Benutzers und in Übereinstimmung mit vom Benutzer am Portal erteilten Aufträgen, Abtretungsverträge abschließen und die Ansprüche des Benutzers verwalten. Der Benutzer beauftragt und ermächtigt und das Portal nimmt den Auftrag entgegen, den Anspruch im Interesse des Benutzers, aber in seinem eigenen Namen zu verwalten.

ii. Das Portal wird die am Benutzer (Käufer) überwiesenen Ansprüche getrennt von seinem eigenen Vermögen in dem im Abtretungsvertrag festgelegten Ausmaß verwalten. Der Benutzer bevollmächtigt das Portal den Anspruch zu verwalten, das Portal wird diese Bevollmächtigung in seinem eigenen Namen, aber im Interesse des Benutzers ausüben. Der Benutzer verpflichtet sich, die in diesen Nutzungsbedingungen und im Abtretungsvertrag enthaltene Bevollmächtigung nicht einseitig zu entziehen.

iii. Das Portal muss einige der personenbezogenen Daten des Benutzers verarbeiten, um seine gesetzlichen Verpflichtungen zu erfüllen. Die meisten Maßnahmen zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgen aufgrund solcher gesetzlichen Verpflichtungen oder damit gesetzliche Verpflichtungen, die aus der Vereinbarung zwischen dem Benutzer und dem Portal abzuleiten sind, erfüllt werden. Deshalb, je nach den konkreten Umständen, besteht die Möglichkeit, dass das Portal nicht in der Lage sein wird, bestimmte Wünsche des Benutzers betreffend seiner personenbezogenen Daten zu erfüllen. Das Portal verpflichtet sich den Benutzer in diesem Fall darüber aufzuklären.

Bezahlen für die Leistungen des Portals

i. Der Benutzer wird am Portal für die vom Portal überlassenen Leistungen eine Gebühr gemäß der Preisliste oder zwischen dem Benutzer und dem Portal individuell vereinbarte Leistungsgebühr zahlen, sowie (gegebenenfalls) alle in der Preisliste festgelegten Zahlungen.
ii. Das Portal zieht die Leistungsgebühr von dem Guthaben des Benutzers auf das Portalkonto ab, ohne dass er das mit dem Benutzer absprechen muss. Das Portal zieht die Leistungsgebühr ab sobald der Kreditnehmer Geld auf das Portalkonto laut dem Abtretungsvertrag überweist. Im Falle des Weiterverkaufs des Anspruchs (Teil 10), ist das Portal berechtigt, die in der Preisliste festgelegte Kommissionsgebühr unmittelbar nach Abschluss des Abtretungsvertrags für den Weiterverkauf des entsprechenden Anspruchs abzuziehen, ohne mit dem Benutzer zusätzliche Vereinbarung abschließen zu müssen.
iii. Die Bank des Benutzers darf Kommissionsgebühr für die Überweisungen aus dem Bankkonto des Benutzers auf das Portalkonto nach der Preisliste für die Dienstleistungen der entsprechenden Bank des Benutzers erheben. Durch diese Provisionsgebühr wird der Betrag der vom Portal abgezogenen Leistungsgebühr nicht geändert und der Benutzer muss sie jedes Mal berücksichtigen, wenn er Überweisungen auf das Portalkonto tätigt.
iv. Der Benutzer ist sich bewusst und erkennt an, dass laut den anwendbaren steuerrechtlichen Normen und den anderen normativen Regelungen, die für den Benutzer gelten, ist er verpflichtet seine Einkommen aus dem Anspruch zu versteuern. Das Portal wird die Steuern, Abgaben und andere gemäß der Gesetzgebung der Republik Estland Pflichtzahlungen von den Beträgen, die dem Benutzer gezahlt werden, abziehen soweit die anwendbare Gesetzgebung das erfordert. Der Benutzer ist allein verantwortlich für die Zahlung aller sich aus dem Anspruch laut der Gesetzgebung der Republik Estland oder des Staates, in dem der Benutzer angemeldet ist, ergebenden Steuern.

Weiterverkauf von Ansprüchen
i. Der Benutzer ist berechtigt, seine aus dem Kreditvertrag entstandenen Ansprüche, an anderen Benutzern weiterzuverkaufen. Der Verkauf von Ansprüchen zwischen den Benutzern erfolgt nur über das Portal. Der Benutzer hat kein Recht, Ansprüche an Dritten zu verkaufen oder anderweitig zu übertragen, ohne die Leistungen des Portals in Anspruch zu nehmen.

ii. Falls der Benutzer den Anspruch verkaufen will, kennzeichnet er im Portal den Anspruch, den der Benutzer innerhalb des Portals ganz oder nur teilweise verkaufen will. Der Benutzer kann den Anspruch ganz sowie teilweise verkaufen.

iii. Der Benutzer ist berechtigt, seinen Anspruch zum Restwert der Hauptschuld des Anspruchs zu verkaufen, wie es im Portal steht mit oder ohne Diskont-/Aufpreis. Falls der Benutzer den Anspruch zum Diskont-/Aufpreis verkaufen will, wird der Diskont-/ Aufpreis zu dem Restwert des Anspruchs, der im Portal erscheint, gerechnet. Der Verkaufspreis des Anspruchs besteht aus der Kreditsumme des zu verkaufenden Anspruchs, wie sie im Portal erscheint, und (gegebenenfalls) dem vom Benutzer festgelegten Diskont-/ Aufpreis.
iv. Der Benutzer muss im Portal die Parameter des Angebots für den Weiterverkauf des Anspruchs angeben und sie gemäß dem im Portal festgelegten Verfahren bestätigen.

v. Das Angebot für den Weiterverkauf des Anspruchs gilt als bindendes Angebot des Benutzers an allen Portalbenutzern und an dem Portal. Das Angebot gilt als getätigt zum Zeitpunkt, wenn der Benutzer alle Parameter des Angebots für den Weiterverkauf des Anspruchs im Portal bestätigt hat. Der angebotene Anspruch wird für alle Portalbesucher sichtbar und alle Benutzer sind berechtigt, ihn zum vom Benutzer gemäß den Nutzungsbedingungen und im Abtretungsvertrag festgelegten Verkaufspreis des Anspruchs zu kaufen. Der Benutzer ist berechtigt, das vom Benutzer im Portal unterbreitete Angebot jederzeit zu widerrufen, solange der Anspruch nicht weiterverkauft wurde. Das Angebot des Benutzers gilt als widerrufen, sobald es nicht mehr für die Portalbenutzer zugänglich ist.

vi. Der Kauf von Ansprüchen erfolgt gemäß den in Teilen 5 und 6 der Nutzungsbedingungen festgelegten Verfahren.

vii. Der Abtretungsvertrag gilt zum Zeitpunkt der Annahme durch den Benutzer (Käufer) des in Art. 10.5 festgelegten Angebotes als abgeschlossen. Zum Zeitpunkt des Abschlusses des Abtretungsvertrags gilt der Anspruch als am Benutzer (Käufer) übetragen.
viii. Nach Abschluss des Abtretungsvertrags wird das Portal den im Abtretungsvertrag angegebenen Verkaufspreis für den Anspruch von dem Guthaben des Benutzers (des Käufer) auf das Portalkonto auf das Konto des anderen Benutzers (Abtretenden) überweisen. Das erfolgt durch eine Aktualisierung der Information über die entsprechende Transaktion auf dem virtuellen Konto des Benutzers und auf Wunsch des Abtretenden durch eine Überweisung auf sein eigenes Bankkonto.
ix. Mit dem Abschluss des Abtretungsvertrags werden alle sich aus dem Anspruch ergebenden weiteren Kreditsummen – Zahlungen vom Benutzer (Käufer) erhalten. Jegliche für den Zeitraum bis zum Abschluss des Abtretungsvertrags berechneten Zinsbeträge und zusätzliche Ansprüche bekommt der Benutzer (Abtretende) und alle nach dem Abschluss des Abtretungsvertrags berechneten Zinsbeträge und zusätzliche Ansprüche sind zugunsten des Benutzers (Käufers).

x. Der Anspruch kann beliebig oft über das Portal wiederverkauft werden.

Haftung

i. Der Benutzer haftet für alle Verluste infolge unbefugten Verhaltens, falls der Benutzer rechtswidrig oder vorsätzlich, oder unter den Bedingungen grober Fahrlässigkeit die in Art. 3.7 oder 3.8 genannten Anforderungen nicht erfüllt hat.

ii. Der Benutzer übernimmt die Haftung für alle Verluste, angenommene Verpflichtungen oder andere im Benutzerprofil vorgenommene Handlungen, es sei denn das Portal wurde über die Situation laut Art. 3.8 vorgewarnt und das Portal hatte ausreichend Zeit, den Zugang zum Benutzerprofil einzusperren.

iii. Falls der Benutzer infolge rechtswidriger Tätigkeit durch das Portal Verluste erleidet, wird das Portal den Benutzer für alle direkten Schäden entschädigen. Das Schadenausmaß beschränkt sich bis zu der Höhe des Guthabens auf dem virtuellen Konto zum Zeitpunkt des Eintritts der Verluste.
iv. Der Kooperationspartner (der Kreditoriginator) hat gegenüber dem Portal bestätigt, dass er im Rahmen seiner Tätigkeit alle an Verbraucherkrediten rechtlichen Anforderungen einhält, einschließlich Bewertung der Zahlungsfähigkeit und Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers und mit der gebotenen Sorgfalt (due Diligence) die Richtigkeit und die Vollständigkeit der vom Kreditnehmer zur Verfügung gestellten Daten überprüft hat, um sich zu vergewissern, dass das am Kreditnehmer eingeräumte Kredit gegen Risiken abgesichert ist. Der Benutzer ist sich bewusst und bestätigt, dass das Portal nicht für die Richtigkeit und die Vollständigkeit der vom Kreditnehmer und/oder Kooperationspartner zur Verfügung gestellten Information haftet.
v. Das Portal wird übernimmt keine Haftung gegenüber dem Benutzer für jegliche Verluste, die der Benutzer durch die Nutzung des Portals oder aus den Kaufansprüchen erlitten hat oder erleiden könnte, einschließlich:

a. Falls der Benutzer seinen Anspruch zum Diskont-/Aufpreis verkauft hat;
b. Falls der Benutzer die Vertragsbedingungen nicht eingehalten hat;
c. Infolge gesetzwidrigen Verhaltens Dritten vor dem Zeitpunkt, zu dem das Benutzerprofil nach den Bestimmungen des Art. 3.8 gesperrt wurde;
d. Wegen unterbrochener Kommunikation und anderer Unterbrechungen oder Hindernisse, die das Portal nicht zu vertreten hat;
e. Falls der Zugang des Benutzers zum Benutzerprofil vertragsgemäß gesperrt wurde;
f. Infolge Kreditvertragsverletzung seitens des Kreditnehmers oder gesetzwidrigen Verhaltens des Kreditnehmers;
g. Wegen Ausführung oder verspäteter Ausführung der sich aus dem Abtretungsvertrag ergebenden Pflichten des Benutzers.

vi. Das Portal ist nicht verpflichtet, für den Anspruch zu zahlen oder dem Benutzer jegliche andere Zahlungen zu leisten, bevor die Zahlung des entsprechenden Kreditnehmers laut dem Kreditvertrag erhalten wurde und sie am Portal überwiesen wurde.

vii. Das Portal ist nicht verpflichtet dem Benutzer den Anspruchspreis oder einen Teil davon zurückzahlen oder ihn dafür entschädigen.
viii Die Benutzer führen ihre Transaktionen direkt über das Portal und auf ihre eigene Verantwortung. Die Benutzer sind berechtigt, die vom Portal zur Verfügung gestellten Vertragsvordrucke auf ihre eigene Verantwortung und auf eigenes Risiko zu benutzen. Das Portal haftet nicht für etwaige gesetzlich auferlegte Verpflichtungen, die sich für die Benutzer infolge der im Portal abgeschlossenen Transaktionen ergeben könnten.
ix. Falls der Benutzer bestreitet, die Ausführung einer Transaktion bewilligt (genehmigt) zu haben, gelten die Benutzung des Benutzerprofils und des Passworts als ausreichender Nachweis dafür, dass der Benutzer die Transaktion genehmigt hat oder dass er auf betrügerische Weise gehandelt hat, oder dass er absichtlich oder fahrlässig seine in Art. 3.7 oder 3.8 dieser Nutzungsbedingungen genannten Verpflichtungen nicht erfüllt hat.

x. Die Parteien haften nicht für die Nichterfüllung ihrer Verpflichtungen, falls die Vertragsparteien die Nichterfüllung nicht zu vertreten haben oder sie infolge höherer Gewalt entstanden ist. Höhe Gewalt für die Parteien sind die Umstände, die die Parteien nicht vorhersehen oder beeinflussen könnten, einschließlich Spannungsausfälle, behördliche Anordnungen, die von Behörden der Republik Estland oder der Europäischen Union verabschiedet wurden, Streike, Kriegshandlungen, Naturkatastrophen oder andere Umstände, die die Parteien weder vorbeugen noch voraussagen könnten. Eine Partei kann nur dann sich auf höhere Gewalt nur dann beziehen, wenn sie alle Maßnahmen getroffen hat, die in ihrer Macht stehe, um die von den Nutzungsbedingungen oder dem Abtretungsvertrag vorgeschriebenen Verpflichtungen zu erfüllen. Sobald die Umstände der höheren Gewalt beseitigt sind, muss die Partei unverzüglich die Ausführung ihrer Verpflichtungen fortsetzen.

xi. Da die Parteien während der Vertragsausführung Kommunikationsmittel benutzen, haftet das Portal nicht für etwaige Verluste, die sich aus einer Unterbrechung der Post-, Fax-, elektronischen oder anderen Kommunikationsmittel ergeben sowie der Technologien, die die entsprechenden Portalleistungen versorgen, darunter auch Unterbrechung der Kommunikationsmittel, der Portalfunktion, des elektronischen Datenaustausches und der Zahlungssysteme der Kreditinstitutionen (einschließlich E-Banking).

Personalangaben des Benutzers

i. Bei der Ausübung seiner Tätigkeit verarbeitet das Portal Informationen, die mit den Benutzern verbunden sind. Das Portal muss einigen Zusatzanforderungen im Zusammenhang mit der Verarbeitung der personenbezogenen Daten von natürlichen Personen berücksichtigen. Mehrere Informationen über die personenbezogenen Daten, die vom Portal verarbeitet werden und die Tätigkeiten zur Verarbeitung der Daten finden Sie in der Vertraulichkeitspolitik. Der Verantwortlich für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist das Portal. Das Portal als Verantwortlicher hat das Recht eine andere Person mit der Verarbeitung nach den Bestimmungen des Art. 12.4. dieser Nutzungsbedingungen zu bevollmächtigen. Das Portal wird eine Vertraulichkeitsvereinbarung mit dieser Person abschließen. Das Portal haftet weiterhin für die richtige Durchführung der Aufgaben im Zusammenhang mit der Verarbeitung.
ii. Das Portal ist berechtigt, alle personenbezogenen Daten der Benutzer zu verarbeiten, um seine sich aus den Nutzungsbedingungen, der Verordnung über den Datenschutz (EU) 2016/679 ergebenden oder gesetzlich auferlegten Pflichten zu erfüllen, unter anderem:
a. Erhebung von personenbezogenen Daten und andere Informationen vom Benutzer, Dritten, Datenbanken, öffentlichen Verzeichnissen;
b. Datenorganisation und -analyse;
c. Datenaufbewahrung nach den gesetzlichen Vorschriften und
d. Ausführung aller anderen Tätigkeiten, um seine sich aus den Nutzungsbedingungen ergebenden oder gesetzlich auferlegten Pflichten auszuführen.

iii. Der Zweck der Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Benutzer ist Kundenakten zu pflegen, Leistungen anzubieten, zu liefern und zu pflegen, finanzielle und statistische Analysen durchzuführen, Aufgaben zu erfüllen und die sich aus dem Vertrag ergebenden Rechte des Portals und/oder des Benutzers zu schützen.

iv. Das Portal ist berechtigt, die personenbezogenen Daten Benutzer offenzulegen:

a. An Portalmitarbeitern, deren Funktion es ist, personenbezogene Daten zu verarbeiten;
b. An jede Person, die mit der Ausführung der aus den Nutzungsbedingungen ergebenden Verpflichtungen des Portals beauftragt ist (einschließlich an Lieferanten von Kommunikationsleistungen, Zahlungsvermittlern, Kreditinstitutionen, IT Dienstleistern usw.);
c. An Holdinggesellschaften des Portals, der verwaltenden Unternehmen oder Verwalter und allen vom verwaltenden Unternehmen abhängigen Gesellschaften, anderen Gesellschaften oder Unternehmen, natürlichen Personen, die direkt oder indirekt einen wesentlichen Anteil am Anteilskapital des Portals erworben haben oder an den das Portal eine direkte oder indirekte Beteiligung erworben hat, insofern solche Information für die Wahrnehmung ihren Funktionen notwendig ist;
d. An dritten Dienstleistern innerhalb der Europäischen Union, die das Portal bei der Überlassung der sich aus den Nutzungsbedingungen ergebenden Leistungen herangezogen hat, insofern solche Information für die Wahrnehmung ihren Funktionen notwendig ist;
e. An Verwaltern von Systemen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten, bei den der Verantwortliche das Portal ist, insofern solche Information für die Wahrnehmung ihren Funktionen notwendig ist;
f. Bei Anspruchsübertragung (Überweisung);
g. An Dritten, die für die Eintreibung der Schulden vom Benutzer zuständig sind (wie Schuldeneintreiber, Rechtsanwälte, Gerichtsvollzieher, Insolvenzverwalter usw.);
h. An Lieferanten von rechtlichen, buchhalterischen, Prüfleistungen für das Portal, wobei sich das Portal vergewissert, dass die entsprechende Person sich verpflichtet hat, solche Information nicht weiterzugeben.
i. Der Benutzer darf entscheiden, ob er einverstanden ist, dass das Portal die im Benutzerprofil abgegebenen Adresse, E-Mail und/oder Telefonnummer benutzen darf, um gewerbliche Mitteilungen über die Produkte oder die Werbeaktionen des Portals oder den mit dem Portal verbundenen Gesellschaften zu senden. Der Benutzer hat das Recht, seine laut diesem Artikel der Nutzungsbedingungen erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen.
j. Das Portal ist berechtigt, anzurufen und Kurznachrichten (SMS) an der Handynummer, die im Benutzerprofil angegeben ist und an der im Benutzerprofil angegebene E-Mail Meldungen zu senden sowie an der Postanschrift des Benutzers Briefe zu versenden, um die Kommunikation mit dem Benutzer in Verbindung mit der Lieferung der Leistungen des Portals durchzuführen.

vii. Das Portal wird alle notwendigen körperlichen, technischen und organisatorischen Vorkehrungen für den Schutz der personenbezogenen Daten vornehmen, um etwaige unberechtigte Bekanntgabe oder Zugang zu den Personalangaben oder andere unberechtigte Verarbeitung zu verhindern.

Vertragskündigung
i. Das Portal ist berechtigt, die Nutzungsrechte des Benutzers im Portal einzuschränken und/oder den Vertrag zu kündigen und den Benutzerprofil ohne Vorwarnung zu löschen, falls:
a. Der Benutzer gegen diese Nutzungsbedingungen oder den Abtretungsvertrag verstoßt oder das Portal auf andere Weise gesetzwidrig benutzt;
b. Der Benutzer falsche oder täuschende Information oder gefälschte Dokumente vorgelegt hat;
c. Das Portal den Verdacht auf Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung oder einen ähnlichen Versuch hat, wobei der Benutzer oder das Benutzerprofil herangezogen wurden.
d. Das Portal ist berechtigt, den Vertrag jederzeit während der Vertragsdauer zu kündigen, indem er den Benutzer schriftlich per E-Mail mindestens 10 (zehn) Geschäftstage davor benachrichtigt. In diesem Fall, ab dem Zeitpunkt des Versendens der Nachricht hat der Benutzer kein Recht neue Abtretungsverträge abzuschließen, neue Ansprüche zu kaufen oder das Benutzerprofil zu benutzen. In diesem Fall verwaltet das Portal alle Ansprüche des Benutzers weiter, die vor Absendung der Nachricht über die einseitige Vertragskündigung seitens des Portals gemäß dieser Nutzungsbedingungen und den Abtretungsvertrag gekauft wurden.

iii. Der Benutzer ist berechtigt jederzeit während der Vertragsdauer Die Löschung des Benutzerprofils anzufordern und den Vertrag aufzulösen, vorausgesetzt, dass der Benutzer keine Ansprüche besitzt, die vom Portal verwaltet werden.

iv. Falls der Benutzer die Löschung des Benutzerprofils und die Kündigung des Vertrages beantragt, muss der Benutzer die entsprechende Nachricht von der im Portal angegebenen E-Mail Adresse senden oder die entsprechende Mitteilung im Benutzerprofil ausfüllen und sie nach den Bedingungen des Portals bestätigen.

v. Falls der Vertrag aufgelöst wird, überweist das Portal das ganze Guthaben aus dem Portalkonto des Benutzers auf das Bankkonto des Benutzers. Die Überweisung hat spätestens innerhalb von 3 (drei) Geschäftstagen nach Vertragskündigung zu erfolgen.

Verhalten im Falle der Zahlungsunfähigkeit des Portals
i. Falls das Portal zahlungsunfähig wird, wird der Abschluss von Abtretungsverträgen durch das Portal unverzüglich eingestellt. Das ganze Guthaben auf das Portalkonto wird den Benutzern zurückgezahlt.

ii. Falls das Portal zahlungsunfähig wird, bekommen die Benutzer vollständige Information aus der Datenbank des Portals über die im Portal abgeschlossenen Transaktionen. Um sicherzustellen, dass die oben erwähnte Bedingung eingehalten wird, wird das Portal einen Bürgschaftsvertrag abschließen, kraft dessen das Portal das Recht und die Pflicht hat, einen Datenträger zur Aufbewahrung vorzulegen, auf dem das Portal alle aktuellen vom Portal stammenden Daten gespeichert hat.

iii. Die Zahlungsunfähigkeit des Portals wird nicht die rechtlichen Verhältnisse zwischen dem Benutzer und dem Kreditnehmer beeinträchtigen.

iv. Im Falle der Zahlungsunfähigkeit des Portals wird das Portal alle notwendigen Schritte vornehmen, sodass die Leitung und die Verwaltung aller vom Portal entstammenden Ansprüche von Drittparteien übernommen werden, und das Portal wird alle Benutzer informieren.

Automatische Kapitalanlage
i. Zusätzlich zum in diesen Nutzungsbedingungen beschriebenen Verfahren für Abschluss von Abtretungsverträgen (Teil „ABSCHLUSS UND ERFÜLLUNG DES ABTRETUNGSVERTRAGS“), kann der Benutzer Abtretungsverträge abschließen, indem er die Funktion Automatische Kapitalanlage benutzt. Die Funktion Automatische Kapitalanlage handelt nach vom Benutzer selbst festgelegten Kriterien, die über das virtuelle Konto des Benutzers zu erreichen sind.

ii. Der Benutzer haftet allein für die bestätigten Kriterien sowie für alle mit der Bestätigung der Kriterien und der Benutzung der Funktion Automatische Kapitalanlage verbundenen Folgen.

iii. Der Benutzer, der die Funktion Automatische Kapitalanlage aktivieren will, muss nach seinem eigenen Ermessen die Kriterien auswählen, die seiner Investitionsstrategie entsprechen, die der Benutzer dann gemäß dieser Nutzungsbedingungen bestätigen muss.

iv. Durch die Aktivierung der Funktion Automatische Kapitalanlage bekommt der Benutzer das Recht, die Funktion Automatische Kapitalanlage für die Zwecke des Abschlusses von Abtretungsverträgen gemäß den vom Benutzer ausgewählten und bestätigten Kriterien zu benutzen.

v. Um Abtretungsverträge abzuschließen, muss der Benutzer auf seinem virtuellen Konto über ausreichende Geldmittel verfügen, die es ihm erlauben, Abtretungsverträge nach den vom Benutzer ausgewählten und bestätigten Kriterien abzuschließen.

vi. Der Portaloperator wird die Transaktionen mit dem auf das virtuelle Konto des Benutzers vorhandene Guthaben ausführen, kraft der vom Benutzer erhaltenen Berechtigung nach den in der erteilten Ermächtigung und diesen Nutzungsbedingungen dargelegten Kriterien.

vii. Der Benutzer hat jederzeit Zugang zur Zusammenfassung (zum Bericht) der von der und durch die Funktion Automatische Kapitalanlage getätigten Transaktionen und kann sein Guthaben nach der erteilten Ermächtigung benutzen. Der Portaloperator benachrichtigt den Benutzer per E-Mail über den Abtretungsvertrag, der aufgrund der der erteilten Ermächtigung abgeschlossen ist.

viii. Der Benutzer kann jederzeit die Funktion Automatische Kapitalanlage aktivieren, die ausgewählten Kriterien ändern, die Funktion Automatische Kapitalanlage einstellen oder komplett ausschalten.
ix. Die Möglichkeit für die Nutzung seitens des Benutzers der Funktion Automatische Kapitalanlage ist nicht mit der Erteilung von Ratschlägen oder Hilfeleistung betreffend des Erwerbs der im Portal angebotenen Ansprüchen gleich. Das Portal haftet für keine Schäden, die dem Benutzer zugefügt werden könnten, weil er das Portal oder die Dienstleistungen, die auf dem Portal angeboten werden, darunter auch die Funktion für Automatische Kapitalanlage in Anspruch genommen hat.
Sonstige Bedingungen
i. Alle Transaktionen im Portal werden in Euro (EUR) und andere EU – Währungen ausgeführt.
ii. Falls die Beträge, die in Wort dargestellt sind, mit den angegebenen Zahlen nicht übereinstimmen, gelten die Beträgen, die in Wort dargestellt sind.

iii. Alle von den Parteien übermittelten Mitteilungen bedürfen der Schriftform und werden an die andere Partei im Rahmen des Portals, per Post oder E-Mail an die im Benutzerprofil angegebene Postanschrift und/oder E-Mail gesendet. Die Mitteilungen, die per Post gesendet sind, gelten nach 5 (fünf) Kalendertagen ab dem Tag des Poststempels auf der Bestätigung für den Erhalt des Einschreibens als zugestellt.

iv. Die an der E-Mail des Benutzers gesandten Nachricht gilt nach 24 Stunden nach der Absendung als zugestellt.
v. Das Portal kann diese Nutzungsbedingungen einseitig ändern und die entsprechenden Änderungen treten in Kraft ab dem Zeitpunkt der Veröffentlichung auf dem Portal. Das Portal kann nach seinem eigenen Ermessen anfordern, dass die Nutzungsbedingungen von den Benutzern bestätigt werden.
vi. Der Benutzer nimmt an/lehnt ab die vom Portal vorgeschlagenen Vertragsänderungen (neue Version der Nutzungsbedingungen), indem er sein Einverständnis/seinen Widerruf äußert.
vii. Das Portal ist berechtigt, die Preisliste jederzeit einseitig zu ändern, einschließlich neue Provisionsgebühren zu bestimmen und nach eigenem Ermessen des Portals Rabatte von den in der Preisliste angegebenen Provisionsgebühren einzuräumen. Die Information über Preislistenänderungen ist aus dem Portal zu entnehmen. Die Information über Preislistenänderungen wird dem Benutzer mindestens (zehn) Tage vor der Änderung über die dem Portal zur Verfügung stehenden Kommunikationsmittel übermittelt.
viii. Die Parteien verpflichten sich alle Informationen, die sie in Verbindungen mit diesen Nutzungsbedingungen erlangt haben, Dritten nicht bekannt zu geben, es sei denn das wird nach der Gesetzgebung der Republik Estland vorausgesetzt oder es handelt sich um einen Falle, der in diesen Nutzungsbedingungen vorgesehen ist.
ix. Die sich aus diesem Vertrag ergebenden rechtlichen Verhältnisse werden nach der Gesetzgebung und der Vorschriften der Republik Estland geregelt.
x. Alle Streitigkeiten zwischen den Parteien bezüglich der Portalnutzung und des Vertrages werden im Bezirksgericht Harju nach den geltenden Gesetzen und Vorschriften der Republik Estland entschieden.

FEES

Primary market Secondary market Additional fees
Not applicable 1% of the amount that is sold on secondary market Not applicable

 

This list of fees has been prepared and approved by the corporate representative of Iuvo group OÜ, registration code 14063375, address of management: Narva mnt 5, Tallinn City, Harju county, 10117, Republic of Estonia- Ivaylo Ivanov. In case of change in the Portal services’ fees, this list shall be dully updated.