Interviews

Interview mit dem Mitbegründer und CEO vom Kviku- Nikita Lomakin

1. Erzählen Sie uns etwas über das Geschäftsmodell Ihres Unternehmens.

Kviku ist ein internationales Fintech-Unternehmen, das sich auf Online-Sofortkreditlösungen in Russland, Kasachstan, Spanien, Polen, der Ukraine, Indien und den Philippinen konzentriert. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 2013 hat Kviku mehr als 7 Millionen neue Kreditanträge erhalten und mehr als 2 Millionen Kredite in Höhe von insgesamt mehr als 200 Millionen US-Dollar gewährt. Unsere Kernprodukte sind: Point-of-Sale-Kredite für Neukunden und Ratenkredite für Bestandskunden.

Die aktuellsten Informationen über die Entwicklung des Unternehmens sind der Erhalt eines BB-Ratings von Kviku im November und der erfolgreiche Abschluss der erste Tranche der Verpflichtungsemission von MOEX-Verbindlichkeiten in Höhe von 3,5 Mio. EUR.

2. Wie und aus welchem ​​Grund Sie sich entschieden haben, Originator bei iuvo zu werden?

Von Anfang an haben wir nach verschiedenen Möglichkeiten zur Diversifizierung unserer Finanzierungsquellen durch p2p-Plattformen gesucht und beobachten iuvo seit 2019. Nach erfolgreichem Abschluss der Due Diligence im 2020 haben wir uns für eine langfristige Partnerschaft mit iuvo entschieden.

3. Was unterscheidet iuvo Ihrer Meinung nach von anderen Unternehmen auf dem Markt? Was ist unser Hauptvorteil?

Wir glauben, dass der Hauptvorteil von iuvo der Due-Diligence-Prozess ist, der für jeden neuen Originator stattfindet. Dies führt zu einer geringeren Anzahl solcher im Vergleich zu anderen p2p-Plattformen, jedoch von besserer Qualität. Ein weiterer Vorteil ist die starke Nachfrage von iuvo-Investoren auf lokaler Ebene in Bulgarien, die es Kreditgebern ermöglicht, ihr Investorenportfolio weiter zu diversifizieren.

4. Wie würden Sie die Erfahrungen von iuvo mit traditionellen Anlageinstrumenten vergleichen?

Iuvo bietet einen schnellen Zugang zu Kapital und ermöglicht es uns, ein optimales Verhältnis unserer Aktiva und Passiva in perfekter Weise aufrechtzuerhalten. Darüber hinaus konnten wir zusätzliche Finanzierung in BGN zu einem attraktiven Kurs erhalten, die wir mit herkömmlichen Instrumenten nie erreichen würden.

5. Wie würden Sie die gesamte Erfahrung mit der Plattform in 3 Worten beschreiben?

Innovativ. Solid. Langfristig.

6. Was würden Sie den Leuten raten, die in P2P-Kredite investieren möchten?

Informieren Sie sich immer über jede Plattform, bevor Sie investieren. Das Verhalten der Plattform unter volatilen Marktbedingungen (z. B. Covid) ist ein guter Indikator für die finanzielle und operative Stabilität in der Zukunft.

 7. Was muss Ihrer Meinung nach in unserer Arbeit verbessert werden?

Mehr Kreditgeber mit solidem Saldo aus verschiedenen Regionen (Asien, Lateinamerika, Afrika).

8. Wie stellen Sie sich einen Investor bei iuvo vor?

30-45 Jahre alt, der nach Diversifikation seines Anlageportfolios mit festverzinslichen Instrumenten sucht.

9. Können Sie die Zukunft der P2P- und Fintech-Branche vorhersagen?

Wir glauben, dass die starke Nachfrage nach alternativen Instrumenten durch p2p weiter steigen wird und die Branche nun transparenter und regulierter wird. Auch im Innovationsbereich erwarten wir, dass in Zukunft auch ETF-Instrumente auf p2p-Plattformen verfügbar sein werden, was das Wachstum ihrer Investorenbasis erhöhen wird.

Zusammenhängende Posts