Anlegen

Anlegen

Wer kann bei iuvo anlegen?

Die Plattform iuvo kann von natürlichen und von juristischen Personen genutzt werden.

Natürliche Personen müssen das 18te Lebensjahr vollendet haben und ein auf ihren Namen geführtes gültiges Konto in der EU (oder in Drittländern, die AML/CFT einhalten) besitzen.

Die juristischen Personen müssen ebenfalls ein auf ihren Namen geführtes gültiges Bankkonto in der EU besitzen. Ihre Angaben und die Herkunft der Mittel werden im Einklang mit den oben erwähnten europäischen Bestimmungen zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung (AML/CFT) von iuvo überprüft.

Um in der Plattform als juristische Personen zu investieren, sind sie folgende Unterlagen notwendig:

–  Personalausweis oder Reisepass von allen Gesellschaftern

–  Handelsregisterauszug zur Authentifizierung des aktuellen Status

–  Gesellschaftssatzung oder Kopie (Vertrag)

–  Angabe über die wirtschaftlichen Eigentümer (UBO)

Wie kann ich Geld auf das Anlagekonto einzahlen?

Auf Ihr iuvo-Konto Geld einzuzahlen, können Sie eine der folgenden Weisen auswählen:

–  Überweisung von ihrem Bankkonto durch Überweisungsanordnung oder über Online-Banking;

–  Einzahlung an der Kasse in den Geschäftsräumen einer Bankfiliale;

–  Trustly ist ein Fintech-Unternehmen, das Online-Bezahlverfahren entwickelt und vertreibt und wurde 2008 in Schweden gegründet. Bei der Entscheidung für diese Methode in Abschnitt „Einzahlen“ und nachdem Sie Ihre Bankdaten eingegeben, haben Sie die Möglichkeit für ein paar Sekunden das Geld auf Ihrem Iuvo- Konto zur Verfügung zu haben.

–  Überweisung zwischen interne Konten in PaySera. Sie können gerne Ihr Konto benutzen um Geld direkt ins System von PaySera einzuzahlen, wenn Sie unseren Iuvo PaySera account auswählen.

–  Banküberweisung auf ein von unseren Konten per Gesellschaften für elektronisches Geld, wie: Revolut, ePay, Transferwise, Currency Cloud usw.

Unsere Bankdaten entnehmen Sie bitte der Rubrik „Einzahlen“ in Ihrem Profil. Folgen Sie den angegebenen Anweisungen.

Wie kann ich investieren?

Die Plattform bietet zwei Investitionsmethode an: manuell und automatisch.

Die manuellen Investitionen beinhaltet Vorschau der Kredite auf dem Primärmarkt oder Sekundärmarkt, die Ihre Kriterien entsprechen, in den Warenkorb legen und Abschluss des Kaufes. Das Autoinvest stellt Erstellung von einem oder mehreren automatischen Portfolios mit Kombination von Kreditparametern dar. Es verteilt Ihre Geldmittel gemäß den von Ihnen gewünschten Kriterien. Der wichtigste Vorteil ist, dass die von den erhaltenen Zahlungen Mittel immer wieder automatisch investiert werden können. Dadurch optimieren Sie Ihre Rendite und es ist keine Aktivität auf der Plattform erforderlich. Wie können Sie Ihre Investitionen wirksamer gestalten- erfahren Sie hier.

Was ist der Mindestbetrag für eine Anlage?

Die Mindestsumme für eine Beteiligung an einem Kredit auf dem Primärmarkt ist je nach Währung wie folgt: 10 BGN, 10 EUR, 25 RON, 25 PLN, 400 RUB.

Für Anlagen auf dem Sekundärmarkt gibt es keine Mindestsummen.

Wann gehen die Zahlungen ein?

Wann immer ein Endkreditnehmer eine Rate zahlt, erhalten Sie einen Teil des Hauptbetrags (principal amount) und einen Teil der Zinsen (interest amount), je nach Ihren Investitionen. Die Daten sind in Absicht „Kontoauszug“ ersichtlich. In dem Tilgungsplan der Kredite ist ersichtlich, wieviel Raten offenbleiben und wieviel bereits bezahlt wurden. Es ist möglich, dass eine Rate teilweise bezahlt wird, damit der Kreditnehmer die Verzugszinsen vermieden kann. In diesem Fall bekommen Sie Ihren Teil von dem bezahlten Betrag.

Die von der Plattform zurzeit angebotene Ratentypen sind: 7 Tage, 14 Tage, 15 Tage, 30 Tage und 1 Monat.

Was bedeuten die Risikobewertungen?

Jeder Originator verfügt über eigenes Ratingsystem, basierend auf Indikatoren, die sich auf jeden Kreditnehmer beziehen. Gemäß der Wahrscheinlichkeit des Kreditausfalls sind die Kredite nach Risikobewertungen aufgeschlüsselt. Dieses soll die Vergleichbarkeit der Kredite, welche von verschiedenen Originatoren zur Verfügung gestellt werden, ermöglichen.

Die Wahrscheinlichkeiten des Kreditausfalls sind:

A 0 – 4% Ausfallwahrscheinlichkeit

B 4 – 10% Ausfallwahrscheinlichkeit

C 10 – 18% Ausfallwahrscheinlichkeit

D 18 – 25% Ausfallwahrscheinlichkeit

E 25 – 35% Ausfallwahrscheinlichkeit

HR über 35% Ausfallwahrscheinlichkeit

Was ist ein Sekundärmarkt?

Auf dem Sekundärmarkt können bereits gekaufte Anlagen weiterverkauft werden. Ihr Preis kann höher als der Nominalpreis (mit Aufpreis), niedriger als der Nominalpreis (mit Rabatt) oder gleich wie der Nominalpreis sein.  Der Sekundärmarkt bietet den Verkäufern schnellere Liquidität an und den Käufern- eine Möglichkeit sie höhere Rendite zu realisieren. Bitte beachten Sie, dass beim Verkauf auf dem Sekundärmarkt eine Gebühr anfällt (sie ist die einzige auf der Plattform). Diese Gebühr beträgt 1% des angegebenen Verkaufspreises.

Kann ich eine Anlage widerrufen?

Sie können sich entscheiden, eine gewählte Anlage widerzurufen, wenn diese noch nicht im Warenkorb bestätigt wurde. Wenn Sie die Anlage einmal bestätigt haben, besteht nur die Möglichkeit, diese auf dem Sekundärmarkt an einen anderen Anleger zu verkaufen.

Kann ich interne Währungsumrechnungen tätigen?

Ja, Sie haben die Möglichkeit gerne schnell und bequem von einer in andere oder mehrere Währungen intern in Ihrem Account zu wechseln. Sie können gerne gleichzeitig in 5 Währungen investieren- BGN, EUR, RON, PLN und RUB.

Was ist Verzugsstrafe und wann wird die berechnet?

Die Verzugsstrafe ist eine Gebühr, welche der Originator dem Kreditnehmer bei verspäteten Zahlungen auferlegt. Jeder Originator bestimmt die Bedingungen und die Höhe der auferlegten Gebühren gemäß den vertraglichen Beziehungen mit dem Kreditnehmer. Die Verzugstrafen, die Sie bekommen haben, sind in Absicht „Kontoauszug“ ersichtlich.

Was für Gebühren fallen an?

Um in der Plattform zu investieren, einzahlen oder abheben fallen keine Gebühren an. Die einzige Gebühr, die berechnet werden kann, ist bei Verkauf auf dem Sekundärmarkt. Beachten Sie, dass die Gebühren, die Ihre Bank berechnet, nicht von der Plattform abhängig sind.

Nach welcher Methode wird die erwartete Rendite (die Zinsen) der Kredite berechnet?

Die erwartete Rendite wird anhand der XIRR-Funktion im Excel (zu Deutsch: xintzinsfuss) berechnet. Wir benutzen diese weit verbreitete Methode zur Berechnung der Rendite, um die Jahresrendite gleichzustellen und alle Kredite vergleichbar sein zu können. Die Formel berücksichtigt eine Gesamtheit der Zahlungen und Einnahmen. Um die Rendite zu berechnen, benutzen wir die XIRR-Funktion im Excel =XIRR (Werte, Zeitpunkte [Schätzwerte]). Hier können Sie mehr erfahren, wie können Sie die Rendite, die sie erreichen, nachvollziehen.

Wie werden die erzielten Erträge der Anleger besteuert?

Investoren aus Estland

Die Steuererklärung für peer-to-peer lending muss die folgenden Daten beinhalten:

–  Erhaltene Zinsen (vom Kreditnehmer erhaltene Zinszahlungen)

–  Erhaltene Zahlungen im Zusammenhang mit in Verzug geratenen Schulden

–  Erträge vom Sekundärmarkt

Übrige Länder

Die auf der Plattform erzielten Erträge sind gemäß den steuerlichen Regelungen des Landes, in dem der Anleger seinen ständigen Wohnsitz hat, zu besteuern. Jeder Anleger ist dazu verpflichtet, die erzielten Erträge offenzulegen und darauf Steuern zu zahlen. Die Plattform erstellt keine Steuererklärungen für ihre Anleger, wird jedoch die notwendigen Informationen über die erzielten Erträge zur Verfügung stellen. Geben Sie in Ihrer Steuererklärung an die zuständige Finanzbehörde Ihre erzielten Erträge gemäß den geltenden Regelungen an und informieren Sie sich, wie und wann Ihre Erträge zu erklären sind.

Sie können die Informationen über Ihre Rendite in Absicht „Kontoauszug“ finden. Wählen Sie den gewünschten Zeitraum und die Währung (falls Sie in mehrere Währungen investieren) aus und klicken Sie auf „Filtern“. Ganz unten werden Sie das Button „Herunterladen“ finden, wo Sie das Dokument als PDF-Datei hochladen können um in Anhang der Steuererklärung beizufügen.

Bitte beachten Sie, dass iuvo keine Steuer-, Finanz oder Rechtstipps anbietet. Falls Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Finanz- oder Steuerberater.

Immer noch Fragen?

Wenden Sie sich an uns!